schwarzes-Maxikleid-von-Philosophy

Haters gonna hate

DEEN

Hallo ihr Lieben,

einen Blog zu führen erfordert, wie ich finde, Mut. Man teilt Gedanken, Ideen und natürlich Bilder von sich öffentlich und für jeden einsehbar im Internet und hat dadurch natürlich viel Angriffsfläche. Das war mir klar, bevor ich angefangen habe zu bloggen und ehrlich gesagt war es einer der Gründe, warum ich lange gezögert habe. Ich bin ein Sensibelchen und Lästereien und böse Kommentare treffen mich auch heute noch mehr als sie sollten. Ich frage mich häufig, wie man mit so viel Negativität und Frust anderer Menschen umgeht. Der Hater, so primitiv wie er zu sein scheint, ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich und daher gibt es keine pauschale Antwort für den richtigen Umgang. Eigentlich möchte ich diesen Menschen keine große Zeit meines Lebens widmen, hatte aber einige interessante Gespräche mit anderen Bloggern und finde den Erfahrungsaustausch ganz interessant.

Über Stalker, Hater und frustrierte Online Mobber

Nachdem ich nun schon in den Genuss von einigen Hater Kommentaren gekommen bin, habe ich mir erlaubt eine kleine Typologie der Hater zu erstellen. Ich bin keine Psychologin, daher solltet ihr meine Einschätzung, sowie sämtliche Hater bitte mit Humor nehmen.

der Silent Stalker

Ehrlich? Wer kennt diese Personen nicht: sie würden niemals ein Bild liken, geschweige denn kommentieren, wissen aber über jede Aktivität in deinem Profil Bescheid und kennen jeder deiner Snaps oder Instastories (ja ihr lieben Stalker, das kann man sehen!). Die gesammelte Information verbreitet der Silent Stalker am liebsten beim nächsten Kaffee Klatsch, natürlich nicht ohne negativen Unterton. Reaktion? Freu dich! Silent Stalker treiben deinen Blogtraffic in die Höhe und steigern somit langfristig deinen Marktwert.

der Hater

Ähnlich wie der Silent Stalker hat der Hater dich in der Offline Welt schon mal kennen gelernt und ist dir wenig wohlgesonnen. Die Beweggründe hier können von Neid, Missgunst und Unzufriedenheit mit dem eigenen Leben reichen. Allerdings hat der Hater nicht den Mut, dir seine Abneigung direkt ins Gesicht zu sagen und wählt den umständlichen Weg eines Fakeprofils nur um Nachrichten wie diese hier zu versenden:

„shame on you, you poor something! Why can’t why see your booty on the pictures? Because it’s a big ugly horse booty!“

Reaktion? Ignorieren! Diese Person möchte offensichtlich nur verletzen und sollte nicht beachtet werden. Ich mache mir nicht mal die Mühe, solche Kommentare zu löschen. Meist löscht der Hater diese Kommentare irgendwann selbst, vermutlich weil er sich seiner öffentlich einsehbaren Frustration schämt und nicht die gewünschte Reaktion bekommen hat.

der Online Mobber

Die wohl bemitleidenswerteste Art des hatens. Menschen die einen weder kennen noch irgendeinen Bezug zu einem haben, aber wahllos durch Instagram ziehen um irgendwelche Leute zu beleidigen. Besonders oft trifft man besagte Online Mobber auf Profilen von A,B,C Prominenz – aber auch bei Fashionbloggern verirren sie sich immer mal wieder. Man erkennt sie an ihrem meist spartanisch gepflegten Profil, ohne eigene Bilder und Kommentaren wie:

“no one cares for you stupid Fashionbloggers…your Outfits suck! Go and get a life!” 

Wer hier kein Leben hat, bleibt die Frage. Die richtige Reaktion auch hier: ignorieren! Diese Leute wollen nur provozieren und lassen ihren Frust an jedem aus, der ihnen in der online Welt über den Weg läuft. Sollten sie zu hartnäckig werden hilft auch blockieren. Anders als der Hater, der es nur auf dich abgesehen hat, zieht der Online Mobber weiter und sucht sich ein neues Opfer. 

der richtige Umgang mit so viel geballter Negativität

Ihr merkt schon, eigentlich kann man nichts anderes machen, als solche Leute zu ignorieren – oder wie in meinem Falle einen lustigen und nicht zu ernst gemeinten Blogpost zu schreiben. Natürlich geht nicht jeder Kommentar spurlos an mir vorbei. Oft trifft es mich mehr als es eigentlich sollte. Hier hilft es, sich in die Lage des Haters zu versetzen. Während andere ausgehen, Freunde treffen oder Zeit mit der Familie verbringen, sitzen sie zu Hause um Fake Profile anzulegen und anonym Leute zu beleidigen. Ganz schön traurig, oder? 

Übrigens: Es ist offiziell: Forscher konnten beweisen, dass Lästerei und Negativität tatsächlich mit der eigenen Unzufriedenheit zu tun hat. Je negativer und unzufriedener ein Mensch mit sich selbst ist, desto schlechter nimmt er sein Umfeld und seine Mitmenschen wahr.

 

Hello Babes,

I think writing a blog requires a lot of courage. You share your thoughts, ideas and of course pictures of yourself publicly and make them accessible to everyone on the Internet which creates a huge surface for haters and negativity. That was pretty clear to me before I started blogging and honestly it was one of the reasons why I hesitated for so long. I am a sensitive soul and gossiping and nasty comments still hurt me more than they should. I often wonder how to deal with so much negativity and frustration of others. The Hater, as primitive as he seems to be, comes in different “flavors” and there is no general answer on how to deal with him. I actually didn’t want to devote my time to those people, but I’ve had some interesting conversations with other bloggers and find the exchange of experiences quite interesting (and sometimes even funny…)
 

 

About Stalkers, haters and online mobbing

After having my fair share of Hater comments, I took the liberty to create a typology of haters. I am not a psychologist, so you should take my assessment, as well as the hater himself, with humor.

the silent stalker

Honestly, who hasn’t had a stalker yet? They never write a comment or even like your pictures, but they know about every activity in your profile and watch each of your Snaps or Instastories (that’s right Stalkers, we can see that!). The silent stalker loves to spill the gathered intelligence on the next occasion to gossip with colleagues or friends, of course never wasting a second to badmouth you. The appropriate reaction? Be happy! Silent Stalkers boost your blog traffic and increase your market value in the long term.

the hater

Similar to the Silent Stalker, the Hater has already met you in the real world and is not very fond of you. The motivation here can range from envy to dislike and dissatisfaction with one’s life. However, the Hater does not have the courage to tell you his dislike directly in your face and chooses the cumbersome way of a fake profile only to send messages like this:

„shame on you, you poor something! Why can’t why see your booty on the pictures? Because it’s a big ugly horse booty!“

Reaction? Just ignore! This person obviously just wants to hurt you and you shouldn’t pay any attention. I don’t even take the time to delete such comments. The Hater usually deletes these comments himself, presumably because he is ashamed of his frustration that can be seen publicly and hasn’t triggered the desired reaction.

the Online Mobber

Probably the most pitiful kind of online hating: People who neither know you nor have any relation to you, but randomly scroll through Instagram to find someone they can insult. You will find online mobbers often on profiles of A, B, C-list celebrities but every now and then they find their way to a fashion bloggers profile. They are recognized by their mostly empty profiles without any personal pictures and comments such as:

“no one cares for you stupid Fashionbloggers…your Outfits suck! Go and get a life!” 

Who really has no life is quite apparent. The right response here: ignore! These people just want to provoke and transfer their frustration to everyone who comes across them in the online world.

The right way to deal with so much negativity

As you can see, the golden rule is to do nothing but ignore these people – or write a funny and not too serious blog post as I do. 😉 Of course, not every comment leaves me unaffected. It often gets to me more than it should. What helps here is to put yourself in the position of the Haters. While others go out, meet friends or spend time with the family, they sit at home alone and create fake profiles to anonymously offend others. Sad, isn’t?

 

Comments (39)
  • Susa

    Liebe Tori,

    auch ich bin bereits Opfer von Cyber-Mobbing geworden. Sowohl auf Instagram, als auch auf meinem Blog musste ich die traurige Erfahrung machen, dass es Menschen gibt, die sich daran sprichwörtlich “aufgeilen” andere Leute mit Worten zu verletzen.
    Es gibt nichts erbärmlicheres als im Schutz der Anonymität des Internets, anderen Menschen, die man im Real Life nicht kennt, Schaden und Schmerz zuzufügen.
    Wie du bin auch ich sehr empfindlich, wenn es um Kommentare zu Blogposts gibt. Man teilt seine Gedanken, Gefühle, einen Teil seines Lebens mit einer Community, die größtenteils wirklich wundervoll ist – und dennoch bleiben negative Kommentare viel leichter an einem kleben als all das positive Feedback, welches man durch das Bloggen erfährt.

    Nichtsdestotrotz:
    Über derlei Dinge müssen wir drüber stehen, denn wie du bereits treffend geschrieben hast: Der Hater an sich führt wohl echt ein erbärmliches Leben, wenn er anonym beleidigen “muss” und sich daran auch noch erfreut.
    Nicht unterkriegen lassen!!
    Denn dann haben sie erreicht was sie wollen – und den Genuss gönnen wir ihnen nicht!

    Allerliebste Grüße,
    Deine Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

  • katy fox

    wow ein toller beitrag liebe tori 🙂 wurde auch schon mal angefeindet und so einen stillen stalker hab ich auch – haha und auch jemand der mir nachmacht 🙂
    ja ich weiß man soll es sich nicht so zu herzen nehmen – aber ich ärgere mich leider auch viel zu oft darüber
    aber echt tori du machst deine arbeit so gut – deine fotos ein traum – deine text immer so gefühlsecht und immer mit einen touch von ironie 🙂 ach ich liebe deinen blog und du wirst noch mal ganz groß raus kommen damit 🙂 hihi
    drück dich meine liebe
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  • Jori

    Oh du sprichst mir aus der Seele, bei mir kommt noch dazu , dass ich gerade am Anfang stehe und Leute mit denen ich eigentlich nichts zu tun habe, haben plötzlich ein Thema MICH ” oh die schreibt ein Blog” und lachen sich kaputt…
    Ich muss ehrlich sagen, klar ignorieren ist da am besten aber das ist immer leicht gesagt.. aber ich gebe mir Mühe und bin sehr stolz auf meinen Blog.
    Danke für deinen Post 😲
    Liebste Grüße
    Jori

    • Jori

      therealjori.wordpress.com

  • Verena

    Ein super Post liebe Tori! Ich kann gar nicht verstehen warum du negative Kommentare bekommst, ganz davon abgesehen, hat keiner negative Kommentare verdient und ich finde es viel zu schade, dass es doch so häufig vorkommt.
    Oftmals steckt ja doch auch unzufriedenheit mit der eigenen Person dahinter oder auch Neid! Wie du auch schon meintest, einfach ignorieren und gut ist! Ganz klappt das nie, man ärgert sich ja doch immer aber wenn man an dem Gedanken festhält, dass man selbst mit allem zufrieden ist und das Leben des Haters vielleicht nicht so toll läuft, baut das ja immer wieder auf! Du gehst deinen Weg und das ist super toll! <3

    Liebe Grüße, Verena
    http://www.somehappyshoes.com

  • Melanie

    Ein toller Post! Du kannst negative Kommentare oder Beleidigungen einfach löschen. Das mache ich auch. Ich denke da dann auch nicht weiter drüber nach, denn egal ob du einen Blog hast oder nicht, Mobbing wird es immer geben. Im Beruf, bei Freunden, etc… eine große Fläche eben und man kann sich nur selbst schützen, wenn man sich nicht zum Opfer machen lässt .

    bei deinem Look gefallen mir deine Brille und der Pulli total gut, aber deine Brille halt noch mehr, weil ich solche Modelle total gerne mag :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  • Timo von The Cosmopolitas

    Liebe Tori,

    das ist ein großartiger Beitrag! Ich denke, dass viele von uns die gleichen Gedanken teilen. Ich habe es einfach nie verstanden, wieso Menschen sich die Zeit nehemn, bei anderen Menschen negative Kommentare zu hinterlassen. Aber man sagt ja nicht umsonst “Haters gonna hate” und ich denke, dass es einfach am besten ist, diese Kommentare zu ignorieren und sich mit solchen Menschen nicht anzulegen, weil es einfach nichts bringt :D.

    Finde übrigens dein Outfit mega toll und und deine Brille ist der Hammer!!!

    Liebste Grüße
    Timo von The Cosmopolitas

  • Kathi

    Liebste Tori,
    glücklicherweise bin ich bisher von solchen Kommentaren verschont worden, aber selbstverständlich bekomme ich das auch mit und habe absolut kein Verständnis für solche Personen. Es ist immer einfach innerhalb der Anonymität die uns das Internet gibt den Mund aufzumachen, aber wenn die Personen einem einmal in Echt gegenüber stehen würden, würden sie kein böses Wort über ihre Zunge bringen… Ich denke meist ist es wirklich einfach nur der Neid und der Frust über das eigene Leben und Probleme. Was meiner Meinung niemals zu solchen “Taten” führen dürfte, es leider aber dennoch Gang und Gebe ist. Aber wie du schon sagst, man darf sich solche Kommentare nicht zu Herzen nehmen, auch wenn es schwer ist und sie einfach ignorieren! Auf jeden Fall ein toller Text und ich musste echt schmunzeln 😉
    Hab ein schönes Wochenende meine Liebe :*
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  • Julia

    Meine Liebe Tori, ich bin immer wieder fassungslos, wenn Menschen so etwas tun! Haben die nichts besseres zu tun? Anscheinend nicht, schlimm nur, dass sie ihre Freizeit so verbringen! Meine Maus, da kann man wohl nur eines tun: Kommentare löschen bzw. erst gar nicht freigeben! Hab einen bezaubernden Tag und Start ins Wochenende, XO Julia http://fashionblonde.de

  • Stephi

    Ich finde du hast es mit diesem Artikel ziemlich gut auf den Punkt getroffen. Leute, die ihre eigene Unzufriedenheit an anderen rauslassen wird es wohl immer geben, davon darf man sich selbst nicht ärgern lassen. Vor allem du machst das mit dem Bloggen so toll, dass ich gar keinen Grund wüsste, wieso jemand aus einem anderen Grund als Neid und Missgunst haten sollte.
    Negative Kommentare habe ich zwar noch keine bekommen, aber vor allem silent Stalking kenne ich selbst nur zu gut. Im wahren Leben würden die Leute kein Hallo rausbringen aber online alles mitverfolgen und im besten Falle drüber lästern 😄

    Liebe Grüße
    Stephi // http://stephisstories.de

  • FAIRY TALE GONE REALISTIC

    Hi Tori,
    ein bisschen schmunzeln musste ich ja schon, als ich deinen Beitrag gelesen habe 😉
    Ich habe zwar persönlich noch keine Erfahrungen mit Hatern gemacht, kann mir aber gut vorstellen, dass ignorieren meist der beste Weg ist.
    Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg mit deinem Blog und möglchst wenige Hater =)
    Liebe Grüße
    Susi

  • Leni

    Toller Blogpost liebe Tori! 🙂 Leider ist so, dass es immer und überall Hater geben wird. Im Netz und auch offline. Man darf sich das einfach nicht zu sehr zu Herzen nehmen. (Und ich hoffe, dass du das nicht machst!)
    Über die Anonymität des Netztes sind schnell Nachrichten geschrieben, und wie Stephi so schön schreibt, würden diese Menschen im wahren Leben nicht mal ein Hallo rausbringen.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall ein wunderschönes Wochenende!
    Liebst, Leni
    http://www.theblondejourney.com/

  • Lisa

    Ein wirklich toller Beitrag!! Und ein tolles Outfit!

  • thatblogthing

    Liebe Tori,

    ich finde deinen Beitrag richtig toll und finde es echt gut, dass du über solche Themen sprichst.
    Auf meinem allerersten Blogbeitrag habe ich damals einen negativen Kommentar bekommen und weiß genau wie sich sowas anfühlt. Es ist echt nicht nett, aber ehrlich gesagt scheiss ich mittlerweile drauf.

    Wer mich nicht mag, soll sich einfach meine Sachen die ich Poste nicht reinziehen. :)) ganz einfach.

    Achjaa du siehst fabelhaft aus :))

    Ganz liebe Grüße,
    Zeki

    http://www.thatblogthing.com

  • Marlies

    Toller Beitrag Tori und ich diese Themen, welche du abgesprochen hast sind so wichtig! Es ist einfach nur abartig, wenn man jemanden beschimpft, der so viel Mut zeigt und Beiträge schreibt. Dafür sollte man mit Respekt belohnt werden und nicht mit Hass. Alles liebe! :*

  • Rebecca

    Liebe Tori,
    bis jetzt bin ich von diesen Dingen verschont geblieben! Zumindest online!
    Denn sind wir mal ehrlich, diese Menschen, die das Internet dazu benutzen ihren Frust los zu werden und sich hinter dieser Anonymität verstecken, sind die aller feigesten!
    Für mich hat das alles immer mit einer riesigen Portion Neid zu tun! Nicht mal im Bezig auf Materielles, sonder auf Dinge, die Dich ausmachen! Wie Du geschrieben hast, ein Blog bedeutet Mut und es bedeutet Mut das zu tun, was man möchte und sic durchzusetzten. Dieser Mut fehlt ihnen, denn sie sind ja nicht mal in der Lage aus dem schützenden Schleier des World Wide Webs heraus zu treten und offen dazu zu stehe, dass sie jemanden nicht mögen!
    In sofern: Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen!
    Alles richtig gemacht meine Liebe!

    xo, Rebecca
    http://pineapplesandpumps.com/

  • Maren

    Dieser Post macht mich wirklich traurig, dass es solche Menschen gibt. Wahrscheinlich muss man einfach lernen, manche Kommentare bei Instagram und Co. zu ignorieren. Daran muss ich auch noch arbeiten 🙁

    LG, Maren
    http://www.lovelybees.net

  • Ari

    Vor allem der Stille Stalker kommt mir bekannt vor 🙂 Du bist so eine tolle Frau mit einer starken Persönlichkeit. Lass dich nicht von solchen Menschen mit Minderwertigkeitskomplexen runterziehen❤

  • Vanessa

    Liebe Tori, eine erschreckende Thematik, die du humorvoll verpackst 😊 Man darf sich solche negativen Kommentare überhaupt zu Herzen nehmen – trotzdem tut man es. Ich verstehen nicht
    wie frustriert man sein kann ständig über andere
    Lebensstile zu urteilen.. echt schlimm!
    Viele Grüße, Vanessa
    https://cityhopperlook.com/

  • Karolina

    Liebe Tori, ich bin bislang noch vor solchen Angriffen in der Online Welt verschont geblieben, aber ich kenne das Mobbing aus RL und weiß, dass es meistens leichter gesagt als getan ist. Solche Worte egal ob verbal od in Textform sind unnötig. Und man sollte wirklich versuchen diese zu ignorieren 🙂
    Glg Karolina

    https://kardiaserena.at

  • FashionTravelStar

    Hi Tori,

    lass dich nicht verunsichern durch irgendwelche unfreundlichen oder blöden Kommentare.
    Dein Blog und deine Fotos und Beiträge sind toll, ich lese sie sehr gern.
    Es gibt immer Hater/Neider, ignorier sie einfach 🙂

    Liebe Grüße

    Annika

  • Amy

    Was für ein toller Look!
    Ich finde den Blauton so schön, auch, wenn er mir nicht so gut steht.

    Ich hatte auch schon hier und da derartige Kommentare und wusste meist ganz genau wer dahinter steckt. Man darf das einfach nicht an sich ranlassen!

    ♥ Amy, von aniceamy.blogspot.de

  • Minnja

    Was für ein erschreckliches Thema. Aber eigentlich ist so ein Shit nicht des Wortes oder einen Gedanken wert. Aber wir sind eben auch nur Menschen. Aber super, wie du es hier zum Thema gemacht hast !!!

    Habe eine wunderbares Rest-Wochenende <3
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Claudia | minnja.de

  • Missevaloves

    Liebe Tori,
    du hast hier einen fantastischen Post geschrieben. Ich finde es wichtig, öffentlich zu solchen sensiblen Themen Stellung zu nehmen. Leider ist im Bloggeralltag nicht immer alles Gold was glänzt. Es gibt genug negative Seiten und Cyber Mobbing oder Stalking gehören definitiv dazu. Das einzige was man nicht machen darf, meiner Meinung nach, ist darüber zu schweigen.
    Lieben Gruß!
    Eva

  • Malika

    hey mach dir nichts daraus…ich habe vor kurzem erst ein interessantes Interview eines Soziologen angeschaut, in der die Frage aufkam welche Kritiker er am meisten fürchtet. Seine Antwort darauf war: “Die Dummen.” Ich fand das grandios, denn nur dieser Schlag von Mensch kritisiert meines Erachtens falsch…nämlich verletzend und ohne jegliche Vernunft und jeglichen Verstand…Kritik ist wichtig, aber nur solche die dem der kritisiert wird auch weiterhelfen kann. Die “Dummen” wie Luhmann sie nennt sind einfach nur unbelehrbar und deshalb sollte man solche Kommentare einfach überlesen;)

    grüße

    Malika

  • EMMA BROWN

    Liebe Tori,

    der Sweater gefällt mir sehr gut 😀
    Ich hatte vor einiger Zeit auch überlegt einen in solch einer Farbe zu kaufen

    Wünsche dir einen schönen Abend

  • Tina

    Meine liebe Tori, ich habe wirklich null Verständnis für solche Hater und finde es enorm schade, dass sie dir versuchen etwas “kaput zu amchen” oder Steine in den Weg legen… Bisher bin ich recht verschont geblieben von solche Anrgiffen aber ich denke auch, dass du genau richtig liegst mit dem Ignorieren , wobei ich auch das Löschen von Spamkommentaren etc überhaupt nicht shclimm finde…
    Ich bin nach wie vo sehr froh, dass du dich dazu entschieden hast, einen Blog zu starten ♥
    xxx
    Hab eine tolle Woche,
    Tina.

    http://www.styleappetite.com

  • Jenny

    Tori! Ich muss schmunzeln! 🙂 Hast du ganz klasse geschrieben & ich liebe diese Art von Beiträge!

    Oh jaaaa! Davon könnte ich ein Lied singen. Muss jedes Mal so lachen, wenn ich eine Instastory reinstelle & es keine 5 Min dauert bis es sich gewisse Personen, die mich im wahren Leben nie grüßen, geschweige denn mal ein Bild liken würden! NOPE! Ich sehe das immer als Kompliment für meine Arbeit an! Denn wenn mein Bloggen fad & langweilig wäre, würden es sich nicht dauern diese Leute reinziehen!

    HAHA!! Thumbs up for all those stalker!

    Bussi Jenny
    https://www.jennyloveslove.com

  • Nicole

    Ein toller Post von dir! Ich musste gerade schmunzeln und ja ich kenne von jedem Typ mindestens einen oder eher viele. Ich bin da eher das Gegenteil von dir, mich interessieren andere kaum (mein Freund schämt sich immer für mich, wenn ich irgendwo im Kaufhaus anfange zu singen, was ich nicht kann, oder im Ikea mich laut stark in einen Riesen Teddy verliebe, ach da könnte ich ewig weiter machen). Ich sag dann immer, steh da einfach drüber und wie du schon richtig sagst, ignorieren ist wohl das beste!

    Liebste Grüße

    Nicky

  • Tascha

    Liebe Tori,
    wer kennt sie nicht die kleinen Neider 🙂 Oj ja, diese Profil Stalker sind mir durchaus bekannt. Schön ist auch, wenn du in deren Profil regelmäßig am nächsten Tag etwas ähnliches wie bei dir findest, grundsätzlich kein Problem, aber dann steht bitte auch dazu, dass ihr den Stil, Profil, Blog etc gut findet und ja ein like ist nicht zuviel verlangt.
    Aber Liebes, du stichst halt aus der Menge ( im absolut positiven Sinne ) also sehe es als Kompliment. 🙂
    Liebst, :* Tascha
    http://www.taschasdailyattitude.com

  • Mara

    Haha liebe Tori, der Post ist echt sehr amüsant. Ich kenne so einige, die so sind wie du beschrieben hast 😀 Aber Neider wird es immer geben. Einfach nicht hinschauen und unser Ding machen, wir beweisens denen schon noch!!!
    Bussis Mara
    http://piecesofmara.com

  • Kiran @kkiransworld

    Liebe Tori, toller Post! Ich bin noch froh das ich noch nicht mit sowas zutun habe. Aber bin mir sicher das es auch sobald mein Blog einbisschen mehr bekannt ist damit anfangen wird.

  • Sandra

    Liebe Tori,

    man darf sich das auf keinen Fall zu Herzen nehmen. Diese Personen sind es einfach nicht wert. Leider gibt man ihnen in dem Moment macht, wenn man darüber nachdenkt, warum so jemand ist. Ich habe darüber schon soviel bei anderen Bloggern gelesen. Bisher hatte ich Glück mit meinem Blog. Aber wenn, dann lösche ich so eine Kommentar. Berechtigte Kritik ist in Ordnung, aber das ist ja ja nicht das Thema.

    Liebe Grüße Sandra

  • Caroline

    Liebe Tori, Jeder von uns musste diese Erfahrungen bereits machen – manche mehr manche weniger. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass sich bei mir echt im Rahmen gehalten hat. Ich hatte nur am Anfang eine Bloggerin als Hater, die selbst sehr bekannt ist und aus Berlin kommt. Ich war gerade mit meinen Blog in den Anfängen und dort postete diese Vogue – Dame “und Du nennst Dich Fäääässshhhhiion Bloggerin. Geh nach Hause wo du her kommst!” Bis heute habe ich den nicht veröffentlichen Kommentar als Hardcopy behalten um diesen zu gegebenen Anlass mal ins Netz vielleicht zu stellen, wenn mir daran ist 🙂 Aber ganz ehrlich ich steh drüber und bin echt erstaunt darüber das solche sogenannten Blogger der ersten Stunde nicht gerade die “Kollegen” sind die man sich in dieser Szene wünscht.
    Aber das nur mal am Rande! Möchte einfach nur damit sagen dass die meisten Hater aus den eigenen Reihen kommen und dies sollte uns ebenfalls mal bewusst werden. Das Thema muss angesprochen werden und gehört nicht tot geschwiegen. Und mit deinem Blogpost wurde der erste Schritt dafür getan.

    Liebste Grüße
    Caroline | http://www.modesalat.com

  • Luana Niedermoser

    Du hast absolut recht! Diese Haters sind einfach Menschen, die im Leben noch nichts erreicht haben und andere beneiden, nur weil sie nicht dazu fähig sind das zu tun was du machst. Ignorieren ist einfach das Beste, da sie die gewünschte Aufmerksamkeit nicht bekommen.
    Mach weiter so, denn du und dein Blog seid großartig!

    XOXO Luana
    https://luananiedermoser.com

  • Bianca

    Wahre Worte liebe Tori! Bei deinen Erklärungen musste ich teilweise echt schmunzeln, der Beitrag ist dir absolut gelungen! Ich bin froh, dass ich bisher noch nicht solche Erfahrungen gemacht habe .. aber ja, du machst das ganz richtig, einfach ignorieren und nicht weiter darüber nachdenken!
    Du machst deine Arbeit absolut perfekt und dein Blog ist so so schön!
    Btw. wunderschönes Outfit! <3

    Liebste Grüße
    Bianca
    http://www.herzmelodie.com

  • Anna

    Liebe Tori, der Post ist wirklich toll. Ich muss sagen ich finde Hater aller Art einfach immer nur traurig. In der Regel gehe ich auf solche beleidigenden Kommentare auch nicht mehr ein (macht meistens eh keinen Sinn) sondern blockiere die betreffenden Leute einfach. Am schlimmsten finde ich es aber, wenn Leute die einen eigentlich aus dem realen Leben kennen dann im Internet anonym runtermachen – sowas von fies und unnötig ! Meine Meinung ist, dass wir Frauen lieber zusammenhalten sollten und uns gegenseitig pushen sollten. xxx

  • Márcia

    Liebe Tori,
    ach lass dich nicht davon unterkriegen. Diese menschen sind doch nur neidisch, vor allem die, die dich bereits offline kennen/kannten und diesen weg einschlagen finde ich besonders bemitleidenswert.
    du kannst stolz auf dich und deinen blog sein!
    lg
    Márcia

  • Valentina

    Liebe Tori! Ich verstehe einfach nicht, was manche Menschen dazu treibt, andere, oft fremde Personen im Internet zu mobben. Kann mich nicht in deren Situation hineinversetzen. Ist es das, was ihnen Spaß und Freude bereitet? Das wäre ziemlich traurig.. Lass dich davon nicht unterkriegen! Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.